Weingut Ruzika Traubensaft

Unser Traubensaft

Rein und bekömmlich ~ Genuss pur

Weingut Ruzika, Traubensaft
Pfälzer Traubensaft Dornfelder

Traubensaft ist ein 100 %iger Fruchtsaft ohne Zusatz von Wasser, Zucker,

Farb- oder Konservierungsstoffen.

 

Die Haltbarmachung erfolgt durch Pasteurisation. Traubensaft verfügt über

sofort verfügbaren Fruchtzucker zusammen mit Spurenelementen und eignet

sich daher sehr gut auch als Sportlergetränk.

 

Trauben enthalten eine große Anzahl sekundärer Pflanzenstoffen.

Besonders die roten Trauben entwickeln dabei ihre Eigenschaften als Fänger

der " freien Radikalen " und schützen so die Zellwände. zum Shop

Weingut Ruzika, Traubensaft
Pfälzer Traubensaft Weiss

Für unseren weißen Traubensaft werden verschiedene Traubensorten verwendet.

Dabei spielt die Scheurebe mit einem Anteil von 50 % eine große Rolle.

Sie prägt maßgeblich den Geschmack und den Geruch des weißen Traubensafts.

 

Trauben liefern im Saft einen ausreichenden Anteil an wertvollem Traubenzucker.

 

Darüberhinaus ist der Anteil an sekundären Pflanzeninhaltsstoffen verantwortlich

für die hervorragende Qualität des Saftes.

Ernte

Die Trauben werden hochreif geerntet. Dabei ist zu beachten, daß während der Lese eine möglichst

zügige und schnelle Verarbeitung erfolgt, damit die Vergärung für den Saft nicht einsetzt.

Sorten

Für unseren weißen Traubensaft werden verschiedene Traubensorten verwendet. Dabei spielt die

Scheurebe mit einem Anteil von 50 % eine große Rolle. Sie prägt maßgeblich den Geschmack und

den Geruch des weißen Traubensafts. Trauben liefern im Saft einen ausreichenden Anteil an wertvollem Traubenzucker. Darüberhinaus ist der Anteil an sekundären Pflanzeninhaltsstoffen verantwortlich für die hervorragende Qualität des Saftes.

Inhaltsstoffe

Selbstverständlich ist auch der Traubensaft durchaus geeignet, kurgemäß angewendet zu werden.

Abgesehen davon, daß im Saft eine Vielzahl von Vitalstoffen enthalten sind, ist der natürlicherweise

vorkommende Traubenzucker sehr gut in der Rekonvaleszenz kräftigend und unterstützend zu wirken. Hinzu kommen natürliche Fruchtsäuren, vor allem Wein- und Apfelsäure.

 

Traubensaft wird unter anderem eine blutreinigende und entwässernde Wirkung zugeschrieben.

Der Vitamin C-Gehalt ist mit 3-5 mg je 100 Gramm zwar relativ gering, jedoch steigert die günstige

Kombination von Vitaminen ( neben Vitamin C vor allem noch Vitamin A, B1, B2 ) und Mineralstoffen

die Leistungsfähigkeit des Körpers.

 

Der hohe natürliche Traubenzuckergehalt dient als schneller Energiespender. Die blauen Traubensorten enthalten darüberhinaus reichlich Anthocyane. Dabei handelt es sich um sekundäre Pflanzenstoffe, denen ein breites Wirkungsspektrum zugeschrieben wird.

Zitat: "Ihr Traubensaft schmeckt nicht nur gut, er ist auch von bester Qualität "

Weingut Ruzika in Edesheim

Etwas Erfreuliches in eigener Sache.

Vor Kurzem hörten wir, wie dubiose Geschäftemacher die Gesundheit der Verbraucher mit den Füßen

getreten hatten. Geld verdienen um jeden Preis und die Zeche zahlen die Verbraucher und auch die Betriebe, die im guten Glauben die Futtermittel ihren Tieren gegeben hatten. Weiter möchte ich hierzu nicht eingehen, aber Ihnen eine mehr als erfreuliche Mitteilung verkünden.

 

Letztes Jahr bekam ich von dem Labor Friedle, das in Regensburg seinen Firmensitz hat und täglich Lebensmittel auf Pestizidrückstände untersucht, den Ausdruck einer unaufgeforderten Analyse.

Bei dieser Analyse wurde mein Dornfelder Traubensaft auf ca. 500 verschiedene Pestizidrückstände untersucht und mit folgendem Befund bewertet:

 

Sehr geehrter Herr Ruzika,

wir haben Ihren Traubensaft im Labor routinemäßig auf ca. 500 Pestizidrückstände untersucht.

Er schmeckt nicht nur sehr gut, er ist auch von bester Qualität.

 

Mit freundlichen Grüßen.

Beate Humm                                                             

 

Hierfür möchte ich Frau Humm von Herzen danken.

 

Ich freue mich sehr, dass meine schier penible saubere Arbeitsweise auf diese Art und Weise belohnt wird.

 

Diese Analyse hat mein Tun, meinen Umgang mit unseren Ressourcen und mein Denken bestätigt.

Man kann Umweltschutz betreiben, ohne die Welt aus den Angeln heben, man kann auf konventionelle Art und Weise gesunde Produkte herstellen.

Man muss eben sinnvoll und verantwortungsvoll mit Allem umgehen sowie etwas Weitsicht zeigen.

Man betreibt Pflanzenschutz mit Sachverstand und kommt trotz alle dem mit der Natur gut in Einklang.

 

Es sei zu erwähnen, dass die meisten Trauben für die Saftproduktion früher geerntet werden,

als die für die Weine. Die Traubensäfte wären sonst zu reif und auch zu süß. Die Pflanzenschutzmittel können sich bei der längeren Zeit sogar noch besser abbauen. Die Weinhefe, die den Zucker zu Alkohol umwandelt, ist ein sehr empfindliches Wesen. Störungen bei der Gärung quittiert diese Hefe mit Geschmacksfehlern. Die Reintönigkeit und die Fruchtigkeit meiner Weine zeigt mir, es richtig getan zu haben.

 

Ich möchte Ihnen für Ihr Vertrauen gegenüber meinem Weingut danken und versichere Ihnen, immer alles daran zu setzen, Ihnen weiterhin reinen Wein oder Traubensaft einzuschenken.

 

Joachim Ruzika

 

nach oben